Diplomlehrgang Case Management - Diplommodul

Case Management bedeutet, im Einzelfall bedarfsentsprechend die nötige Unterstützung, Begleitung, Förderung und Versorgung von Menschen angemessen zu bewerkstelligen.

Zentrale Informationen auf einem Blick

Das Ziel dabei ist, gemeinsam mit der betroffenen Person ein System von Zusammenarbeit zu organisieren, zu kontrollieren und auszuwerten, das am konkreten Unterstützungsbedarf der einzelnen Person ausgerichtet ist.

Im Lehrgang werden Rolle und Funktion im Case Management diskutiert und das berufliche Selbstverständnis hinterfragt. Wir wollen Spannungsfelder sichtbar machen und die Möglichkeiten von Interventionen in der Beratungsarbeit mit psychisch kranken/kognitiv beeinträchtigter Menschen aufzeigen und Praxiserfahrungen gemeinsam reflektieren. Außerdem erfahren Sie mehr über relevante sozialpolitische und rechtliche Grundlagen sowie Entwicklungen, u.a. in Bezug auf das österreichische Absicherungssystem.

  • Referent_in: Referent_innen-Team
  • Koordination: Bruno Kirchner (biv integrativ) und Theresa Kaar (bifeb)
  • Veranstalter: bifeb in Kooperation mit biv integrativ
  • Kursumfang: Umfang 114 UE für das Diplommodul, zusätzlich 120 UE für das Diplom
  • ETCS: 7,5 (wba)
  • Teilnahmegebühr: € 1.650,-
  • PRÄSENZ

Diplomlehrgang Case Management - Diplommodul

Dauer: 27.09.2021 bis 03.12.2021 Anmeldung bis: 05.08.2021 Referent_in: Referent_innen-Team

Termine & Arbeitszeiten
Montag, 27.September von 13:00 - 21:00Uhr

Zusatzkosten
Kosten für Diplomierung: € 400,-

Anmeldung & Kontakt über biv integrativ: www.biv-integrativ.at, E-Mail: office@biv-integrativ.at, Telefon: 01 892 15 04

Teilnahmegebühr
€ 1.650,- exkl. Aufenthalt

Inhalte zu: Diplomlehrgang Case Management - Diplommodul

Das Diplommodul findet in 3 Fachseminaren statt. Begleitendes E-Learning wird von den Teilnehmer_innen in Gruppen örtlich und zeitlich selbst organisiert. Die vorgeschriebenen Supervisionsstunden müssen vor Abschluss nachgewiesen werden.

Für das abschließende Diplom „Case ManagerIn in Sozialberufen, Bildungsberatung und Erwachsenenbildung“ müssen Basis- und Diplommodul absolviert, eine Diplomarbeit (120 UE) verfasst sowie eine 2-teilige Abschlussprüfung (15 UE, inkludiert im 3. Seminarblock) abgelegt werden.

Teilnahmevoraussetzungen
Abgeschlossenes Basismodul, 3jährige einschlägige Berufserfahrung, abgeschlossene Grundausbildung im Bildungs-/Sozialbereich.
Auch Teilnehmer_innen, die das Basismodul in einer anderen Organisation absolviert haben, können das vorliegende Diplommodul buchen und ein Diplom erhalten.

Adressat_innen Mitarbeiter_innen von Projekten und Maßnahmen der beruflichen Integration, Fachkräfte in Sozialberufen, Bildungsberater_innen und Erwachsenenbildner_innen, die mit umfassenderen individuellen Begleitungsprozessen zu tun haben.

 

Die Referent_innen

  • Ariane Brandecker (Dipl. Heilpädagogische Fachbetreuerin, Akademische Fachkraft für Suchtberatung und Prävention (FH), Diplom-Casemanagerin),
  • Bruno Kirchner (Erwachsenenbildner, Bildungsberater, Bildungsmanager, Coach, Case Manager),
  • Mag (FH) Ralf Eric Kluschatzka (Trainer, Coach, Sozialarbeiter, Case Manager, Lebens- und Sozialberater),
  • Maga. Britta Schmidjörg (Psychologin, Jugendcoach)

 

bifeb -  der Lernort am See 

Unsere Teilnehmenden finden am bifeb einen Lernort in atemberaubender Naturkulisse am Wolfgangsee. Die größte fachspezifische Bibliothek im Bereich der Erwachsenenbildung in Österreich fördert die entsprechende intellektuelle und wissenschaftliche Auseinandersetzung.

Aktuelle Angebote Zimmer und Preise Essen und Trinken Freizeitangebote