Universität und Erwachsenenbildung - das Meb27 ist da!

Wie verhalten sich zwei so unterschiedliche Felder wie Erwachsenenbildung und Hochschulen zueinander? Das neue Meb27 skizziert als Antwort darauf ein komplexes Verhältnis, reich an gegensätzlichen Interessen, aber auch wechselseitig anregend und konstruktiv. In ihren Beiträgen reflektieren unterschiedlichste AkteurInnen die Probleme und Anforderungen gelingender Kooperation.

    
Impulse, Spannungen und Kooperationen

Die Ausgabe 27 des Magazin erwachsenenbildung.at (Meb) hat sich daher zur Aufgabe gemacht, dieses Verhältnis in seiner Komplexität zu beschreiben sowie Anforderungen gelingender Kooperationen aufzuzeigen. Die AutorInnen tun dies anhand aktueller und langjährig etablierter Lehrgänge, Vortrags- und Veranstaltungsreihen und Forschungen. Die geschilderten Ansätze verbindet der Anspruch, historisch gewachsene Hierarchien zwischen Universität und Erwachsenenbildung aufheben zu wollen, das spannungsreiche Verhältnis dieser Bildungssektoren egalitär zu halten und damit eine Demokratisierung von Wissen und Wissenschaft voranzutreiben. Das Magazin steht ab sofort unter www.erwachsenenbildung.at/magazin kostenlos zum Download bereit.

Mehr über die aktuelle Ausgabe unter: www.erwachsenenbildung.at/aktuell/nachrichten_details.php?nid=9881