Krisenbegleitung und Umgang mit Traumatisierung in der frauenspezifischen Beratung

Lehrgang / eb Beratung
Termin: 06. Dezember 2021 - 15. Juni 2022


Lehrgang 12/2021 - 06/2022

Fortbildungsreihe zu methodenintegrativen und frauenspezifischen Zugangsweisen
in der psychosozialen Beratungsarbeit mit Krisen- und Traumata.
Erkenntnisse aus der Frauen-, Gewalt- und Traumaforschung sind Grundlagen für
die Weiterentwicklung von Beratungskompetenzen. Die Arbeit mit Krisen- und Traumata
wird spezifisch unter den Aspekten der strukturellen und manifesten
Macht- und Gewaltdynamiken in Geschlechterverhältnissen bearbeitet.
Professionelle frauenspezifische Krisenbegleitung ist auf Stützung von Handlungsfähigkeit
und Beleben von Ressourcen ausgerichtet - gerade in schwierigen Lebenssituationen und
in gesellschaftlich unübersichtlichen Zeiten, wie sie aktuell gegeben sind.

Ziele

  • Ganzheitlicher Umgang mit Krisen und Festigung spezifischer Beratungskompetenzen
  • Professionelle, differenzierte Begleitung von Krisen- und Traumaprozessen
  • Besonderheiten in der Arbeit mit Folgen von Gewalt, Krisen, Traumatisierung
  • Stabilisierende Arbeitsweisen und beleben von Ressourcen


Seminar 1 - 06. - 08.12.2021

  • Krisen und Krisenintervention – Grundlagen, Theorie und Praxis frauenspezifisch

Seminar 2 - 07. - 09.03.2022

  • Auswirkungen von Krisen und Folgen von Gewalt – Krisenbegleitung

Seminar 3 - 13. - 15.06.2022

  • Methoden und frauenspezifische Ansätze in der stabilisierenden Arbeit mit Traumatisierung


Literaturstudium zwischen Seminar 1 und 2

Schriftliche Fallarbeit zwischen Seminar 2 und 3

Angewandte Methoden

  • Inhaltliche Aufarbeitung der Ergebnisse von Krisen- und Traumaforschung
  • Übungen an Fallbeispielen
  • Selbstreflexion
  • Eigenstudium
  • Gruppenpräsentationen

 

Kontakt und Leitung Dr. Agnes Büchele

Veranstalter Zentrum für angewandte Psychologie: Frauen- und Geschlechterforschung in Kooperation mit dem bifeb

Adressat_innen Fachfrauen von Beratungsinstitutionen mit Erfahrung in der Betreuung und Bewältigung von belastenden Lebensereignissen wie Scheidung, Arbeitslosigkeit,Gewalterfahrung und Krankheit (Mindestens 2 Jahre Praxiserfahrung sind Voraussetzung).

Kursumfang 90 Stunden einschl. Eigenstudium und schriftlicher Fallarbeit

Teilnahmegebühr € 1.280,00.- ohne Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung bis 01.06.2021

anmelden

 

wba Akkreditierung Der Lehrgang ist mit 6,5 ECTS (wba) bei der Weiterbildungsakademie akkreditiert. www.wba.or.at