Interkulturelle Kompetenzen und Basissprachkenntnisse für die Arbeit mit geflüchteten Menschen (online)

Webinar / eb Gesellschaft
Termin: 29. Oktober 2020 14:00 - 31. Oktober 2020 16:30


Aufgrund der hohen Immigration von Menschen aus dem Nahen und Mittleren Osten nach Österreich und der damit einhergehenden demographischen Veränderung steigt das Interesse an den jeweiligen Kulturen und Sprachen.
Im Rahmen dieses Workshops sollen Informationen und Fähigkeiten vermittelt werden, welche die Arbeit in interkulturellen Umfeldern erleichtern und zu einem besseren Miteinander führen sollen. Dafür wird zusätzlich zu inhaltlichen Inputs der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer_innen ermöglicht, ein Raum für Fragen geboten und gemeinsam über häufig auftretende kulturelle Missverständnisse reflektiert.

Inhalte

  • Basiswissen über die Demographie und Ethnographie der Länder des Nahen und Mittleren Ostens
  • Kulturelle Aspekte mit besonderem Augenmerk auf das Thema Gender; darüber hinaus werden Queer-Aspekte, wie der Umgang mit homo- und transsexuellen Menschen, beleuchtet.
  • Basiswissen über den Islam und Betrachtung der kleineren Religionsgemeinschaften mit Fokus auf kulturelle Aspekte, die für die Arbeit mit geflüchteten Menschen relevant sind
  • Auseinandersetzung mit den Begriffen „Identität“ und „Integration“
  • Einführung in das Asylsystem in Österreich
  • Nähere Betrachtung kultureller Aspekte wie Werte, Sitten, Bräuche und Feste der aus dem Nahen und Mittleren Osten nach Österreich geflüchteten Menschen
  • Basis-Sprachkompetenzen im Umgang mit geflüchteten Menschen; Einführung in die wichtigsten Sprachen der genannten Region und in das arabisch/persische Alphabet; kulturelle und religiöse Ausdrücke, idiomatische Sätze sowie Begriffe, welche länderübergreifend in den Staaten des Nahen und Mittleren Ostens von Bedeutung sind

Ziele

  • Interkulturelle Kompetenzen für einen offenen Umgang mit Menschen aus dem Nahen und Mittleren Osten
  • Für das Zusammenleben in Österreich relevante Kenntnisse über kulturelle und religiöse Hintergründe der geflüchteten Menschen
  • Basiskenntnisse in Farsi/Dari, des arabisch-persischen Alphabets und relevante länderübergreifende Ausdrücke


Adressat_innen
Pädagog_innen, Basisbildner_innen, Erwachsenenbildner_innen, im Asyl- und Integrationsbereich Tätige

Referent_innen Tamara Freudenschuß (Lektorin, Doktorandin der Universität Wien), Reza Nili Ardakani (Akademischer Behördendolmetscher, Workshopleiter)

Koordination Theresa Kaar (bifeb)

Termin und Arbeitszeiten
Donnerstag, 29. Oktober 2020: 14:00–18:00, 19:00–20:30 Uhr
Freitag, 30. Oktober 2020: 9:00–12:30, 14:00–18:00 Uhr
Samstag, 31. Oktober 2020: 9:00–12:30, 13:30–16:30 Uhr

Umfang 24 UE

Keine Teilnahmegebühr

Kontakt
Daniela Schlick (bifeb)
daniela.schlick@bifeb.at

+43 6137 6621-119

Teilnehmer_innenzahl Max. 16 Personen

Veranstaltungsort Online

Anmeldung bis 14. Oktober 2020

anmelden