Bildung im Alter: Zukunftsfragen

Workshop / eb Gesellschaft
Termin: 03. Oktober 2019 13:30 - 04. Oktober 2019 12:30


Bildung ist ein Menschrecht. Bildung und Wissen werden auch in Zukunft die zentralen Integrationsfaktoren unserer Gesellschaft bleiben.

Lebenslanges Lernen in der nachberuflichen Lebensphase ist Voraussetzung für die Realisierung von Teilhabechancen und zur Sicherung der Lebensqualität älterer Menschen. Die Schaffung der Rahmenbedingungen dafür ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

In den letzten 15 Jahren wurden wesentliche Schritte zur Erreichung der Ziele Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung, Qualitätssicherung der Angebote, altersgruppenspezifische Information und Beratung und Schaffung von niederschwelligen, wohnortnahen Bildungsangeboten, besonders auch intergenerationeller Projekte und Angebote im IKT-Bereich, gesetzt.

Ausgehend von den bisher geschaffenen Grundlagen in Forschung und Bildungspraxis und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen sollen in diesem Workshop die gegenwärtigen Herausforderungen für die Bildung im Alter diskutiert werden.

Adressat_innen Bildungsplaner_innen, Bildungsreferent_innen, Mitarbeiter_innen und Projektleiter_innen aus Erwachsenenbildung und Senior_innenbildung

Leitung Elisabeth Hechl und Julia Müllegger

Veranstalter seniorenpolitischen Grundsatzabteilung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb)

Termin und Arbeitszeiten
Donnerstag, 3. Oktober 2019: 13:30 – 18:00, ab 19:00
Freitag, 4. Oktober 2019: 9:00 – 12:30

Teilnahmegebühr € 60,00

Kontakt Daniela Schlick
daniela.schlick@bifeb.at
+43 6137 6621 - 119

Anmeldung bis 20. September 2019

anmelden


wba-Anerkennung
Das Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie mit 0,5 ECTS (wba) akkreditiert. www.wba.or.at