Fokusgruppen als Methode der Ideen- und Projektentwicklung

Workshop / eb Gesellschaft
Termin: 06. Juni 2019 13:30 - 07. Juni 2019 16:45


Fokusgruppen arbeiten methodisch mit moderierten Gruppendiskussionen und verfolgen eine klare Zielsetzung.

Fokusgruppen setzen sich aus potenziellen Teilnehmer_innen und möglichen Kooperationspartner_innen von Bildungsveranstaltungen zusammen. Im Rahmen eines methodisch klar strukturierten Prozesses können sehr zeitökonomisch Projektideen, aber auch Visions- und Strategieprozesse entwickelt werden. Die Sichtweisen, Vorstellungen und Interessen der Teilnehmer_innen stehen dabei im Mittelpunkt.

Damit Fokusgruppenworkshops erfolgreich verlaufen, brauchen die Leiter_innen für die Planung, Vorbereitung und der Durchführung entsprechende Kompetenzen und Haltungen, die im Rahmen dieses Workshops erarbeitet werden.

Inhalt
In dem praxisorientierten Workshop werden u.a. folgende Inhalte angeboten.

  • Rahmenbedingungen für erfolgreiche Projektentwicklung mit Fokusgruppen
  • Zusammensetzungen von Fokusgruppen
  • Geeignete Settings und Formate
  • Methodische Herangehensweise zur optimalen Ideengenerierung
  • Partizipative Herangehensweisen (Vertrauen in die Fokusgruppe und in das Ergebnis)


Adressat_innen
Bildungsreferent_innen und Mitarbeiter_innen aus Erwachsenenbildung und Senior_innenbildung, Projektleiter_innen aus Einrichtungen und Organisationen der Erwachsenenbildung und der Senior_innenarbeit, Interessierte aus unterschiedlichen Praxisfeldern

Referent_in Martina Platter und Martin Hauszer

Veranstalter bifeb in Kooperation mit BMASK

Koordination Julia Müllegger

Termin und Arbeitszeiten
Donnerstag, 6. Juni 2019: 13:30 – 18:00, 19:00 – 20:30
Freitag, 7. Juni 2019: 9:00 – 12:15, 13:30 – 16:45

Umfang 14 UE

Kontakt Karin Buchinger
Tel. +43 6137 6621-501
karin.buchinger@bifeb.at

Teilnahmegebühr € 80,00

Anmeldung bis 20. Mai 2019

anmelden

Dieser Weiterbildungsworkshop ist anrechenbar für das Weiterbildungszertifikat „Bildung im Alter“. → mehr Informationen

wba-Anerkennung Der Workshop ist bei der Weiterbildungsakademie mit 1 ECTS (wba) akkreditiert. www.wba.or.at