Writing Outside the Box

Workshop / eb Entwicklung
Termin: 11. März 2019 14:00 - 13. März 2019 12:30


Diskriminierungssensibles Schreiben in Beruf und Alltag

Sprache ist ein Kulturgut, das immer auch erzählt, wie es um eine Gesellschaft insgesamt bestellt ist. Sie ist auch eine Arena, in der unablässig verhandelt wird, wie eine Gesellschaft sich selbst sieht. Warum sonst löst es noch immer Proteste aus, wenn Frauen und LGBTQI - per Unterstrich, Sternchen oder Binnen-I – sichtbar gemacht werden? Und warum stößt der Vorschlag, diskriminierende Stellen aus alten Kinderbüchern zu streichen, auch heute noch auf Gegenwehr?

Im Workshop „Writing Outside the Box“ versuchen wir, durch die Analyse von Textbeispielen, durch gemeinsame Schreibübungen und Sprachspiele, unsere Denkmuster zu hinterfragen und Strategien zu entwickeln, Schreibhemmungen abzubauen. Wir diskutieren unterschiedliche Möglichkeiten, Ausschlüsse in der Sprache zu vermeiden und erproben sie anschließend an eigenen Texten.

Ziele

  • Analyse von Texten zur Sichtbarmachung von Machtverhältnissen in der Sprache
  • Hinterfragen der „Frames“, die uns in Texten/Medien begegnen
  • Bewusstsein schaffen für die Macht von Sprache
  • passende Formulierungsalternativen finden
  • Schreibhemmungen lösen und ins Schreiben kommen


Methodik

  • Elemente aus der diskriminierungssensiblen Bildungsarbeit
  • Übungen aus dem literarischen Schreiben
  • interaktive Übungen aus dem Anti-Bias-Training
  • prozessorientierte und selbstreflexive Methoden


Adressat_innen Erwachsenenbildner_innen, Trainer_innen, Pädagog_innen, Berater_innen, Führungskräfte und für alle weiteren Interessierten

Referentin Elisabeth R. Hager, (Schriftstellerin, Dozentin für literarisches & pädagogisches Schreiben)

Koordination Cornelia Primschitz, bifeb

Termin und Arbeitszeiten
Montag, 11. März 2019: 14:00 – 18:00, 19:00 – 20:30
Dienstag, 12. März 2019: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00
Mittwoch, 13. März 2019: 09:00 – 12:30

Umfang 18 UE

Kontakt Daniela Schlick
daniela.schlick@bifeb.at
+43 6137 6621-119

Teilnahmegebühr 180,00 Euro

Anmeldung bis 25. Februar 2019

anmelden


wba-Anerkennung Der Workshop ist bei der Weiterbildungsakademie mit 1 ECTS akkreditiert. www.wba.or.at