Dark Side of LLL, Vol. 8

Workshop / eb Gesellschaft
Termin: 21. November 2016 15:00 - 23. November 2016 12:30


widerständig dagegen

Nützlichkeitsorientiertes lebenslanges Lernen, ständige Weiterbildungsaufforderungen und unablässige Lernanstrengungen dominieren sowohl bildungspolitische als auch wissenschaftliche Diskussionen und sind medial massiv präsent. Die Proklamationen und die Argumentationen unumgänglicher Notwendigkeit für gesellschaftliches, ökonomisches und individuelles Wohlergehen sind so hegemonial und soweit in unser Denken eingeschrieben, dass Dagegensein kaum noch möglich scheint.

Wo aber liegen Möglichkeiten widerständigen Gegenhandelns? Lässt sich dem Regime des lebenslangen Lernens überhaupt widerständig begegnen? Und: Gibt es vielleicht Räume des stillen, unartikulierten Widerstands gegen Weiterbildung, die noch gar nicht sichtbar gemacht wurden?

In der diesjährigen „dark side“ steht widerständiges Gegenhandeln im Fokus. Ausgehend von Vorträgen und weitergedacht in Diskussionen lassen sich unterschiedliche Perspektiven erkunden. Beispielsweise: Inwiefern handeln Menschen weiterbildungswiderständig? Was kann daraus gewonnen werden, Weiterbildungswiderstand als unauslöschlich mit Weiterbildung verwoben zu betrachten? Welche Ambivalenzen und Prekaritäten liegen in Widerstandsformen, die derzeit primär still und unauffällig sind? Wie wäre widerständiges Gegenhandeln gegen Weiterbildung weiterzudenken und vielleicht sogar weiter zu entwickeln? Subversiv? Offen? Solidarisch?

AdressatInnen die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen

Leitung Daniela Holzer und Christian Kloyber

Referent_innen Armin Bernhard (Universität Duisburg-Essen), Daniela Holzer (Universität Graz), Wiebke Dierkes (Philipps Universität Marburg)

Kontakt Karin Buchinger
Tel. +43 6137 6621 - 501

Umfang 20 UE

Keine Teilnahmegebühr

anmelden


Dialog Erwachsenenbildung: The Dark Side of LLL
Bildung und Lernen erfordern immer wieder kritische Distanz, um den Blick für das Ganze nicht zu verlieren, um inhärente Menschen- und Gesellschaftsbilder zu reflektieren und zugrunde liegende Interessen zu prüfen und den eingeschlagenen Weg zu hinterfragen.
Seit 2009 werden dunkle Seiten des lebenslangen Lernens, bildungspolitischer Entwicklungen sowie weiterbildnerischer Praxis und Theorie in einem Diskussionsforum in den Blick genommen.
Die Dokumentationen der bisherigen Workshops finden Sie auf http://kritische-eb.at/