Tagung Kritische Medienkompetenz

Bildung – Medien – Demokratie

Zentrale Informationen auf einem Blick

In der Tagung nehmen wir eine Bestandsaufnahme der Mediennutzung in Österreich vor: Welche gesellschaftlichen Gruppen nutzen welche Medienangebote und welche Veränderungen können dabei beobachtet werden? Wie ist es um das Vertrauen in Medien bestellt? Vor welchen strukturellen und institutionellen Herausforderungen stehen Medien in Österreich? Wie können Bürger/innen selbst mitgestalten?

  • Referent_in: Referent_innen-Team
  • Koordination: Mario Friedwagner (bifeb)
  • Veranstalter: Kooperation des bifeb mit COMMIT – Community Medien Institut
  • Kursumfang: 13 Unterrichtseinheiten
  • Teilnahmegebühr: kostenlos
  • ONLINE

Tagung Kritische Medienkompetenz

Dauer: 03.10.2022 bis 04.10.2022 Anmeldung bis: 18.09.2022 Referent_in: Referent_innen-Team

Termine & Arbeitszeiten
Montag, 3. Oktober 2022: 14:00 – 17:00
Dienstag, 4. Oktober 2022: 9:00 – 12:30

Kontakt
Helmut Peissl (COMMIT) hp@commit.at
Karin Buchinger (bifeb) karin.buchinger@bifeb.at

Bildung - Medien - Demokratie: Tagung Kritische Medienkompetenz 2022

Demokratie ist in vielfältiger Weise auf ein robustes und qualitätsvolles Mediensystem angewiesen, aber auch auf Bürger/innen, die sich unter den vielen Angeboten zurechtfinden und Medieninhalte selbst bewerten und nach ihren Bedürfnissen mitgestalten können. Diskussionen um die gesellschaftlichen Auswirkungen von „Fake News“, die personalisierte Anzeige von Medieninhalten auf Suchmaschinen und Social-Media-Plattformen oder Diskriminierung durch Hass im Netz machen es deutlich: die Fähigkeit zu einem kompetenten und kritischen Umgang mit Medien wird in unserer Gesellschaft immer relevanter. Technisch vermittelte Medien durchdringen zunehmend fast alle Bereiche des Alltags, bestimmen maßgeblich unsere Wahrnehmung von Wirklichkeit und verändern so auch unser Handeln und unsere Beziehungen zu anderen. Medien bilden somit eine Grundlage für das Verständnis von Demokratie und politischem Handeln.

Auf Basis dieser Fragen diskutieren wir Handlungsansätze für die Erwachsenenbildung: Welche Rolle spielen dabei Mediennutzungskompetenzen und Fähigkeiten zur kritischen Reflexion von Medienangeboten und Mediennutzung? Wie gehen Erwachsenenbildner/innen und ihre Einrichtungen selbst mit der Thematik um? Welche Ansätze bestehen zur Vermittlung dieser Kompetenzen und sind diese zeitgemäß? Wie sind Demokratiebildung und kritische Medienkompetenz miteinander verknüpft?

Die Tagung widmet sich damit der Entwicklung von Medien und Demokratie rund um zunehmende Desinformation, Polarisierung und „Datafizierung“ der Gesellschaft. Dabei werden diese Herausforderungen für den Bereich der Erwachsenenbildung und Community Medien diskutiert und Handlungsansätze für Demokratie- und Medienbildung arbeitet.

Die Veranstaltung findet in Kooperation des bifeb mit COMMIT – Community Medien Institut statt.

Programmübersicht

Montag, 03. Okt. 2022

ONLINE

14:00

Begrüßung und kurze Vorstellung der Vortragenden

14:10 – 14:45

Thema 1 (Input und Q&A):

Bedeutung von Medienpluralismus für demokratische Gesellschaften – Befunde für Österreich.

Maren Beaufort (European University Institute)

14:45 – 14:50

Pause

14:50 – 15:25

Thema 2 (Input und Q&A):

Die postdigitale „Neue Unübersichtlichkeit“ - Paradoxien, Dilemmata und Konsequenzen des Wandels von Öffentlichkeit und Meinungsbildung aus medienpädagogischer Sicht

Georg Materna (JFF – Institut für Medienpädagogik) Georg Materna (JFF München)

15:25 – 15:40

Pause

15:40 – 16:15

Thema 3 (Input und Q&A):

Datenbewusstsein und Nutzung von Sozialen Plattformen als kollektives Gut

Daniel Lohninger (epicenter.works)

16:15 – 16:20

Pause

16:20 – 17:00

Panel mit den Vortragenden und Diskussion

   

Dienstag, 04. Okt. 2022

ONLINE

9:00 – 9:15

Begrüßung und Programmübersicht zum 2. Tag

09:15 – 10:30

Workshop 1:

Wo kann in der EB Medienkompetenz vermittelt werden?

Katharina Biringer (ÖAW)

 

Workshop 2:

Der Einsatz von interaktiven Videos zur Stärkung von Medienkompetenz

Jeffrey Wimmer (Universität Augsburg)

10:30 – 10:45

Pause

10:45 – 12:00

Workshop 3:

Welche Regeln für marktbeherrschende Social-Media-Plattformen?

Daniel Lohninger (epicenter.works)

 

Workshop 4:

Framing: die geschickte Nutzung von Bedeutungsmustern in politischer Kommunikation

Edma Ajanovic (Universität für Weiterbildung Krems)

12:00 – 12:30

Kurzberichte aus den Workshops

Ergebnisse & Feedbacks

Referent/innen

  • Edma Ajanovic (Universität für Weiterbildung Krems)
  • Maren Beaufort (European University Institute)
  • Katharina Biringer (ÖAW)
  • Georg Materna (JFF – Institut für Medienpädagogik)
  • Daniel Lohninger (epicenter.works)
  • Jeffrey Wimmer (Universität Augsburg)

Moderation
Jeffrey Wimmer (Universität Augsburg)


bifeb -  der Lernort am See 

Unsere Teilnehmenden finden am bifeb einen Lernort in atemberaubender Naturkulisse am Wolfgangsee. Die größte fachspezifische Bibliothek im Bereich der Erwachsenenbildung in Österreich fördert die entsprechende intellektuelle und wissenschaftliche Auseinandersetzung.

Aktuelle Angebote Zimmer und Preise Essen und Trinken Freizeitangebote