KI im Sprachunterricht: Werkzeuge und Chancen für Trainerinnen und Trainer

Neue Möglichkeiten für Sprachkurstrainer mit KI.

ZENTRALE INFORMATIONEN AUF EINEN BLICK

Die revolutionäre Entwicklung der generativen Künstlichen Intelligenz (KI) verändert grundlegend die Art und Weise, wie wir lernen und unterrichten. Insbesondere im Bereich des Sprachenlernens sind diese Veränderungsimpulse besonders intensiv.
Der Einsatz von KI im Unterricht bedeutet mehr als nur das Kennenlernen und Ausprobieren von Tools. KI führt zu grundlegenden Veränderungen sowohl für den Unterricht als auch hinsichtlich der Rolle von Lehrkräften, die durch die technologische Entwicklung immer stärker zu Lernbegleiterinnen und - begleitern werden. KI hat aber auch einen immensen Einfluss auf Lernziele und die Motivation von Lernenden. Beide Thematiken bilden den roten Faden der Veranstaltung.

  • Referierende: Christiane Carstensen und Sonya Dase
  • Koordination: Karl Hochradl (bifeb)
  • Veranstalter: bifeb
  • Kursumfang: 21 Unterrichtseinheiten
  • Teilnahmegebühr: € 315,-
  • PRÄSENZ

KI im Sprachunterricht: Werkzeuge und Chancen für Trainerinnen und Trainer

Dauer: 20.02.2025 bis 22.02.2025 Anmeldung bis: 26.02.2025 Referierende: Christiane Carstensen und Sonya Dase

Termine & Arbeitszeiten
Donnerstag, 20. Februar 2025: 11:00 – 18:00 Uhr
Freitag, 21. Februar 2025 von 09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 22. Februar 2025 von 09:00 bis 14:00 Uhr

Kontakt
Daniela Schlick, +43 (0)6137 6621 – 119 I daniela.schlick@bifeb.at

Teilnahmegebühr
€ 315,- exkl. Aufenthalt

DETAILS ZUM PROGRAMM

INHALTE

  • Definition und Grundlagen: Was ist generative KI?
  • Fähigkeiten und Grenzen: Welche Potenziale und Limitierungen existieren?
  • Einsatz im Sprachenlernen: Wie können wir die Stärken der KI nutzen?
  • Risiken und Herausforderungen: Welche Schwächen, wie z.B. Diskriminierungstendenzen oder Datenschutzprobleme, müssen wir beachten?
  • Anwendbare Modelle: Welche KI-Modelle sind für die Spracharbeit geeignet und unter welchen Bedingungen können sie genutzt werden?

In praktischen Arbeits- und Experimentierphasen werden erprobt:

  • der Umgang mit Chat GPT & Co.und Einsatzmöglichkeiten in der Sprachvermittlung
  • den Einsatz von KI im Unterricht und in der Unterrichtsvorbereitung
  • die Erstellung von Unterrichtsmaterialien für Sprachkurse und DaF/DaZ-Kurse
  • die Möglichkeiten der Multimodalität von Text-to-Speech, Speech-to-Text, automatisierter Transkribierung bis hin zu Bild- und Videogenerierung immersive Spracharbeit mit PDFs, YouTube-Videos und anderen Dateien

LERNERGEBNISSE

Nach der Veranstaltung…

  • sind sie als Sprachkursleitende in der Lage KI in der Sprachvermittlung einzusetzen
  • können Sie Stärken und Schwächen von KI in der Sprachvermittlung beurteilen
  • können Sie im Zuge der technologischen Entwicklungen ihre eigene Rolle besser einordnen

ZIELGRUPPE

Trainerinnen und Trainer, die in der Sprachvermittlung tätig sind oder werden wollen.

METHODIK

Praktisch orientierte Arbeits- und Experimentierphasen.

REFERIERENDE

Christiane Carstensen
Gründerin und Geschäftsführung „Deutsch im Job GmbH“; Workshops und u.a. zu KI & Sprache bzw. DaF/DaZ, langjährige Dozentin für Deutsch als Fremd-/Zweitsprache.

Sonya Dase
Gründerin und Geschäftsführung „Deutsch im Job GmbH“, tätig in der Lehrerinnen- und Lehrer-Fortbildung; Workshops u.a. zu KI & Sprache bzw. Deutsch als Fremd-/Zweitsprache.

www.deutsch-im-job.de


bifeb Haupthaus im Sommer

bifeb -  der Lernort am See 

Unsere Teilnehmenden finden am bifeb einen Lernort in atemberaubender Naturkulisse am Wolfgangsee. Die größte fachspezifische Bibliothek im Bereich der Erwachsenenbildung in Österreich fördert die entsprechende intellektuelle und wissenschaftliche Auseinandersetzung.

Aktuelle Angebote Zimmer und Preise Essen und Trinken Freizeitangebote