Demokratiebildung in der Erwachsenenbildung: Eine notwendige Antwort auf antidemokratische Entwicklungen

Der Workshop dient der Bewusstseinsbildung zur Fragilität von Demokratie und zielt darauf ab, nicht nur die oben genannten Themen darzustellen und zu diskutieren, sondern auch Wege und didaktische Methoden kennenzulernen, die dem Erhalt und der Weiterentwicklung der Demokratie förderlich sind.

Inhalte und Ziele

Seit 2005 sinkt die Anzahl demokratischer Staaten und sogar alte Demokratien geraten in Gefahr, ins Autoritäre zu kippen. Diese Entwicklung macht auch vor Europa nicht halt. Gründe dafür sind vielfältig: Steigende soziale Ungleichheit, Defizite bei Repräsentation, Partizipation und Transparenz sowie fehlende Demokratie-Erfahrungen im Alltag stellen alte Übereinkünfte in Frage, fördern antidemokratische Positionen und Akteure. Hinzu kommen zuletzt multidimensionale Krisen rund um Klimaschutz und Corona-Pandemie und in internationalen Beziehungen. Das Vertrauen in die repräsentative Demokratie, vor allem in Parteien und Berufspolitik ist zuletzt stark rückläufig. In dieser Gemengelage ist es dringend erforderlich, das Bewusstsein für die Bedeutung der Demokratie zu fördern und in Demokratie-Bildung zu investieren.

Der Workshop dient der Bewusstseinsbildung zur Fragilität von Demokratie und zielt darauf ab, nicht nur die oben genannten Themen darzustellen und zu diskutieren, sondern auch Wege und didaktische Methoden kennenzulernen, die dem Erhalt und der Weiterentwicklung der Demokratie förderlich sind. Sie können sich einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Demokratie verschaffen und Ihre Demokratie-Kompetenzen stärken.

  • Referent_in: Dr. Markus Pausch
  • Koordination: Jeremias Stadlmair (bifeb)
  • Veranstalter: bifeb
  • Kursumfang: 14 Unterrichtseinheiten
  • ECTS: 1 (wba)
  • Teilnahmegebühr: € 120,-
  • PRÄSENZ
  • wba Kompetenz braucht Anerkennung Dieses Bildungsangebot ist durch die wba akkreditiert. wba.or.at

Demokratiebildung in der Erwachsenenbildung: Eine notwendige Antwort auf antidemokratische Entwicklungen

Dauer: 17.10.2022 bis 18.10.2022 Anmeldung bis: 03.10.2022 Referent_in: Dr. Markus Pausch

Termine und Arbeitszeiten
Montag, 18. Oktober 2022, 11:00-18:00
Dienstag, 19. Oktober 2022, 09:00-16:00

Kontakt Karin Buchinger, karin.buchinger@bifeb.at, +43 6137 6621-501

Teilnahmegebühr
€ 120,- exkl. Aufenthalt Verpflegung

Demokratiebildung in der Erwachsenenbildung. Eine notwendige Antwort auf antidemokratische Entwicklungen

Folgende Fragen werden bearbeitet
- Was bedeutet Demokratie im Kern?
- Wie ist Demokratie entstanden und wie endet sie?
- Welche Kompetenzen brauchen demokratische Bürger_innen?
- Wie kann man Demokratie-Innovationen umsetzen und die Demokratiequalität verbessern?

Methoden
Diskussion zum Input sowie diskursive und aktivierende, partizipative Methoden, mit denen verschiedene Kompetenzen der Demokratie-Bildung entwickelt und gestärkt werden (Urteilskompetenz, Bewusstseinsbildung, Dialog-Kompetenz, Sprachstrategien im Umgang mit Polarisierung, etc.).

Adressat_innen Erwachsenenbildner_innen; für alle Interessierten offen

Referent des Workshops

Dr. Markus Pausch ist Politikwissenschaftler an der FH Salzburg und externer Lehrbauftragter an der FU Berlin. Nach seinem Studium in Österreich, Frankreich und Spanien arbeitete er u.a. an der Universität Salzburg, dem Lycée Faidherbe Lille und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Er forscht und lehrt zu Fragen der Demokratie, der politischen Bildung und der Polarisierung, berät europäische Städte und Organisationen bei der Prävention von anti-demokratischen Phänomenen und hält Workshops zu diesen Themen.


wba-Anerkennung

Das Bildungsangebot ist mit 1 ECTS (wba) akkreditiert und kann wahlweise bei folgenden Kompetenzbereichen anerkannt werden:

wba-Zertifikat Gesellschaft und Bildung 0.5 ECTS, Wahlteil: Bildungstheoretische Kompetenz 1.0 ECTS

bifeb -  der Lernort am See 

Unsere Teilnehmenden finden am bifeb einen Lernort in atemberaubender Naturkulisse am Wolfgangsee. Die größte fachspezifische Bibliothek im Bereich der Erwachsenenbildung in Österreich fördert die entsprechende intellektuelle und wissenschaftliche Auseinandersetzung.

Aktuelle Angebote Zimmer und Preise Essen und Trinken Freizeitangebote