Bildungsangebote in den Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) einordnen – ein diskursives How To

Der NQR als europäisches Transparenzinstrument ist in aller Munde, doch wenige wissen genau, wie er funktioniert. Dieser Workshop vermittelt einen Einblick, wie non-formale Qualifikationen in den Referenzrahmen eingestuft werden können.

Zentrale Informationen auf einem Blick

Seit 2019 können in Österreich auch non-formale Qualifikationen in den NQR eingestuft werden. Damit stellen sich der Erwachsenenbildung eine ganze Reihe von Fragen: Welche Bildungsangebote können eingestuft werden? Wie funktioniert der Einreichprozess? Was bringt es mir als Bildungsanbieter/in, wenn mein Bildungsangebot im österreichischen Qualifikationsregister aufscheint? Welche Wirkung entfaltet der NQR generell? Und welche Rolle spielt dabei die Lernergebnisorientierung?

Bildungsangebote in den Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) einordnen – ein diskursives How To

Dauer: 27.04.2023 bis 28.04.2023 Anmeldung bis: 13.04.2023 Referent_in: Giselheid Wagner

Termine & Arbeitszeiten
Donnerstag, 27. April 2023: 11.00 – 12.30 Uhr I 14.00 – 15.30 Uhr I 16.00 – 17.30 Uhr I 17.45 - 18.30 Uhr
Freitag, 28. April 2023: 09.00 – 10.30 Uhr I 11.00 – 12.30 Uhr

Montag, 15. Mai 2023 (Online Follow Up): 13.00 – 14.30 Uhr I 15.00 – 15.45 Uhr

Kontakt
Regina Schusterbauer +43 (0)6137 6621 – 502 I regina.schusterbauer@bifeb.at

Teilnahmegebühr
€ 220,- exkl. Aufenthalt

DETAILS ZUM PROGRAMM

Mitarbeitende von Erwachsenenbildungseinrichtungen, die mit dem Gedanken spielen, eigene Lehrgänge in den NQR einstufen zu lassen, erhalten in diesem Seminar umfassendes Wissen und praktische Kompetenzen rund um NQR. So erfahren sie einerseits, wie der NQR funktioniert, welche Strukturen und Gremien hier zusammenwirken und diskutieren die Wirkung auf das Bildungssystem und insbesondere die Erwachsenenbildung.

Andererseits erhalten sie konkrete Handlungshinweise, was bei der Einreichung einer non-formalen Qualifikation in den NQR zu beachten ist, analysieren anhand von Beispielen die Voraussetzungen und Anforderungen für die Einreichung und üben die Formulierung von Lernergebnissen.

Beim Follow Up (online) werden erste konkrete Überlegungen zur Einordnung eines eigenen Bildungsangebots diskutiert. Der Austausch mit Kolleginnen soll der Klärung von Fragen dienen, die bei der Vorbereitung einer Einreichung auftauchen können.

Übergeordnetes Ziel ist es, dass die Teilnehmenden nach dem Seminar eine begründete Entscheidung treffen können, ob die Einreichung eigener Lehrgänge in den NQR möglich bzw. sinnvoll ist und welche weiteren Schritte im Sinne einer Qualifikationsentwicklung dafür nötig sind.

LERNERGEBNISSE

Die Teilnehmenden können nach dem Seminar…

  • die Struktur und Funktionsweise des österreichischen NQR erläutern und seine Wirkung für die Erwachsenenbildung kritisch diskutieren
  • die Voraussetzungen für die Einreichung einer non-formalen Qualifikation in den NQR nennen und anhand eines konkreten Bildungsangebots einschätzen
  • das Einreichprozedere einer non-formalen Qualifikation (inkl. aller beteiligten Stellen und Gremien) in den NQR darstellen
  • das Konzept der Lernergebnisorientierung erklären und selbstständig Lernergebnisse für eigene Bildungsveranstaltungen formulieren
  • eigene Bildungsveranstaltungen (z.B. Lehrgänge) auf ihre NQR-Tauglichkeit hin analysieren und einschätzen
  • den Entwicklungsbedarf eines Bildungsangebots konkret identifizieren (z.B. bezüglich Lernergebnissen auf Programmebene, Feststellungsverfahren) und weitere notwendige Schritte im Sinne einer Qualifikationsentwicklung planen

Hinweis: Bringen Sie nach Möglichkeit als Beispiele eigene Lehrgänge (Curricula, Ausschreibungen,
Konzepte etc.) mit, mit denen vor Ort konkret gearbeitet werden kann.

METHODIK

  • Wissensinputs
  • Arbeiten in Kleingruppen
  • Plenardiskussionen

Methodisch wird das zur Verfügung gestellte Wissen an praktischen Beispielen erprobt, z.B. üben Sie, Lernergebnisse für eigene Bildungsveranstaltungen zu formulieren und diskutieren die NQR-Tauglichkeit konkreter, von Ihnen mitgebrachter Lehrgänge. Auch dem (kritischen) Austausch untereinander wird genügend Raum gegeben.

ADRESSAT/INNEN

Bildungsmanager/innen und pädagogische Mitarbeiter/innen von Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtungen, die sich für den NQR interessieren und mit dem Gedanken spielen, eigene Lehrgänge zur Einstufung in den NQR einzureichen; sonstige Erwachsenenbildner/innen, die sich für dem NQR interessieren und dessen Funktionsweise verstehen wollen

REFERENTIN

Dr.in Giselheid Wagner

  • pädagogische Mitarbeiterin der Weiterbildungsakademie Österreich, wba,
  • Mitglied im NQR-Beirat
bifeb Haupthaus im Winter

bifeb -  der Lernort am See 

Unsere Teilnehmenden finden am bifeb einen Lernort in atemberaubender Naturkulisse am Wolfgangsee. Die größte fachspezifische Bibliothek im Bereich der Erwachsenenbildung in Österreich fördert die entsprechende intellektuelle und wissenschaftliche Auseinandersetzung.

Aktuelle Angebote Zimmer und Preise Essen und Trinken Freizeitangebote