„… und raus bist DU?!“ – Dokumentation online!

Bei der Tagung „... und raus bist DU!? Solidarität in der Erwachsenenbildung“ beschäftigten wir uns mit der Frage, wo sich Bildung (und auch wir selbst) zwischen Solidarität und Ausgrenzung, zwischen Emanzipation und Anpassung positioniert. Die Vorträge von Eva Borst und Rudolf Egger, die Podiumsdiskussion sowie Gedanken aus dem Filmkastl können nun nach-gesehen werden! Weitere Rück- und Einblicke bieten die Fotos!

  
Von 21. – 22. März 2017 begaben wir uns gemeinsam auf Orientierungssuche in Wissenschaft und Praxis, klärten und stärkten, verunsicherten und machten neugierig. Wir entwickelten Mitgestaltungselemente für Veränderungsprozesse und traten in gemeinsamen Austausch.

Eva Borst (Universität Mainz) begab sich in ihrem Eröffnungsvortrag auf Spurensuche nach dem Vokabel der „Solidarität“, das aus der öffentlichen Wahrnehmung zunehmend verdrängt wurde. Besonders die Erwachsenenbildung hätte angesichts dessen die Aufgabe, sich selbstkritisch mit dieser Demontage zu befassen, will sie nicht ihren aufklärerisch-emanzipativen Bildungsanspruch verlieren und auf demokratische Grundstrukturen verzichten.

In welcher Gesellschaft wollen wir wie leben? Welcher Bedingungen bedarf es, damit Menschen sich selbst und ihren Mitmenschen eine Geschichte des sozialen Miteinanders erzählen können? Was hält unsere Gesellschaft im Innersten zusammen? Diesen Fragen ging Rudolf Egger (Universität Graz) in seinem Eröffnungsvortrag nach.

In  den  Workshops  stellten  wir  uns  die/der Frage, wie wir Entwicklungen  rund  um  Solidarität  aktiv  mitgestalten können.   Wo  stehe  ich  selbst,  wo  steht  die  Erwachsenenbildung  im  Spannungsfeld  zwischen  Solidarität  und  Ausgrenzung? Welche Möglichkeiten der (Inter-)Aktion gibt es?

Über die Herausforderungen, Vor- und Nachteile struktureller Verankerung von Solidarität sprachen wir in der abschließenden  Podiumsdiskussion mit Mario Friedwagner (Freies Radio Salzkammergut), Gabriele Huterer (SOL  - Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil), Rubia Salgado (das kollektiv), Jessica Schnelle (Generationen Akademie), Sepp Wall-Strasser (Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung)

zur Dokumentation